fritzpress

Seite
Menü
News
Startseite > Alle Artikel und Beiträge - Flüchtlinge als Mittel zum Zweck

Alle Artikel und Beiträge

Flüchtlinge als Mittel zum Zweck

02.09.2018

Alles Flüchtlinge oder was? Es geht wieder einmal ein Gespenst um in den Medien: Die UNRWA kümmere sich um die 3 Millionen palästinensischen Flüchtlinge, die im Zusammenhang mit der Staatsgründung Israels 1948 vertrieben oder geflohen seien.

Die obige Meldung wird flächendeckend verteilt. Falschmeldungen oder Halbrichtigmeldungen sind seit jeher etablierter Standard der Schweizer Medienlandschaft. So liest man manchmal in der Headline: 'Mehrere Täter haben...'. Im Teaser steht dann noch: '1 Täter hat...'. Und im eigentlichen Text liest man dann einfach noch 'möglicherweise hat...'.

Zum einen dienen diese Falschmeldungen den Impressions, also den Anzahl Werbeeinblendungen, die dann generiert werden, wenn ein sensationslustiger Leser auf die Meldung klickt um Näheres zu erfahren. Zum anderen dienen diese Meldungen der gezielten und systematischen Beeinflussung der Bevölkerung. Da mittlerweile alle nennenswerten Medien in einer einzigen Hand liegen, sind 'Neuigkeiten' rasch und widerstandslos verteilt. Dumm, wer das nicht für seine Zwecke missbraucht.

Zurück zum palästinensischen Flüchtlingselend:

Im Jahre 1948 waren hunderttausende Einwohner auf Anweisung ihrer eigenen Führer geflohen – daraus wurden bis dato 3 bis 5 Millionen.

In nochmals 70 Jahren werden aus 3 folglich 30 Millionen Flüchtlinge werden, weitere 70 Jahre und es sind 300 Millionen – und nochmals 70 Jahre, dann werden aus den hunderttausenden ein Viertel der gesamten Weltbevölkerung geworden sein. Das wird dann etwas eng im Nahen Osten - besonders für Israel. Die anderen drei Viertel der dannzumal lebenden Menschen werden dann von der UNO gezwungen sein, die 3 bis 5 Milliarden ‚palästinensischen‘ Flüchtlinge und ihre expansive Populationsrate zu alimentieren. Die auch dann immer noch einen eigenen Staat ablehnen, weil dann ja der ganze schöne ‚Flüchtlingsstatus‘ hinüber wäre. Dieses 'Erbrecht' eines Flüchtlingsstatus gibt es meines Wissens für keine andere Bevölkerungsgruppe dieser Welt.

Obige Zahlen sind fast linear gerechnet: In der Realität hatte sich die palästinensische Bevölkerung in den umstrittenen Gebieten allein zwischen 1967 und 2013 verzehnfacht.

Vielleicht dämmert es DANN der Menschheit, dass mit der Berechnung was nicht so ganz stimmen kann. Von den tatsächlichen Flüchtlingen (geflohen auf Anweisung ihrer eigenen Führer) leben heute tatsächlich etwa noch deren 30'000, also etwa 1 Prozent der von der UNRWA bewirtschafteten Zahl. Übertragen könnte man sarkastisch sagen: 99% der rund 30'000 UNRWA-Angestellten inkl. ihres Direktors wären brotlos, würden die Zahlen korrekt gerechnet. 1 Flüchtling = 1 Betreuer? Eine Propaganda- und Geldmaschinerie?

Ausserdem: Linksradikale Gruppierungen werfen Israel vor, dass es selber Flüchtlinge heute gleich wie in den damaligen deutschen Konzentrationslagern halten würde. Dumm, wenn man als linke Führungskraft das Studium oder die Volksschule vorzeitig abgebrochen und so nicht mitbekommen hat, dass europäische Konzentrationslager nicht dazu da waren, die Populationsraten der Insassen explodieren zu lassen.

Die UNRWA nimmt aktiv und mit grösster Billigung in Kauf, dass palästinensische Zivilisten getötet werden, allein aus dem einzigen Grund, dass die Schuld dafür Israel angehängt werden kann. Ist das einzige Ziel der UNRWA in Wirklichkeit das Säen von grundlosem Judenhass? Und aus Judenhass wird dann Judenverfolgung? Volksverhetzung durch die UNO, die Schweiz?

Übrigens werden in der Flüchtlingsdebatte gerne die 450‘000 palästinensischen Flüchtlinge vergessen, die 1991 innert 14 Tagen aus Kuwait vertrieben worden waren. Flüchtlinge sind für die antiisraelischen Medien eben nur dann interessant, wenn sie irgendwie dem krankhaften Israel-Bashing dienen. Und geflohene Juden sind schon gar kein Thema - ebensowenig wie Tibeter oder staatlich misshandelte Minderheiten innerhalb der Schweiz.

Das meinte die BAZ zum Thema: Klick hier

 

PS: Obige Zahlen sind nicht absolut korrekt. Sie dienen lediglich der Sichtbarmachung einer Strömung.

 

Ergänzt am 3. Sptember 2018

 
Powered by CMSimpleRealBlog
« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News
Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login